Left Einkauf fortsetzen
Ihre Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Neu eingetroffen: Frische Mandeln aus Afghanistan!
Pakoras mit afghanischen grünen Chutney

Afghanisches Pakoras mit grünem Chutney


Was genau ist ein afghanisches Chutney?

Das Chutney in Afghanistan ist wie das Senf in Deutschland. Eine schmackhafte Soße, welche oftmals feurig-scharf oder scharf-säuerlich in der Kombination vorkommt. Ein Mittagsessen oder ein Abendessen ohne eine Schale Chutney auf dem Tisch zu haben ist bei afghanischen Haushalten eine Seltenheit. Beim Grünen Chutney von Kischmisch trifft Essig auf scharfe grüne Chilis sowie auf frischen Koriander, Minze und Bockshornklee. Knoblauch darf natürlich nicht fehlen. Mandeln heben die Geschmacksnote des Chutneys besonders hervor. Ein leckerer Dip für unsere Pakoras.

Wie bereitet Ihr die Pakoras zu?

Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und in kaltem Wasser 5 Minuten ruhen lassen. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel geben. Anschließend eine ¾ Tasse Wasser dazu geben und zu einem dickflüssigen Teig vermengen. Nach Gefühl mehr oder weniger Wasser hinzugeben, sodass der Teig die gewünschte Konsistenz erhält. Als nächsten Schritt die Kartoffeln in den Teig eintauchen und goldbraun frittieren.

Fertig sind die Pakora! Ist ein wenig Teig übrig geblieben oder Ihr wollt die doppelte Menge machen, könnt Ihr den Teig im Kühlschrank lagern. Dann locker an den nächsten Tagen einfach weitere Pakoras machen. Ihr könnt jedes Gemüse Eurer Wahl benutzen. Zwiebelringe, Blumenkohl und Zucchini schmecken besonders gut.

Zutaten:

  • 4-5 Kartoffeln 
  • 1 Tasse Mehl (Optional: Kichererbsenmehl)
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL getrockneter Koriander
  • 1 TL Chiliflocken
  • Salz und Pfeffer

Dip: Grünes Chutney / Rotes Chutney 
Rezeptidee + Video: On.Kitchen by Nesam & Oualid

Kommentare

Sieht ja mega lecker aus!

Die Kombination kenne ich aus der Heimat. Sieht sehr schmackhaft aus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar