Left Einkauf fortsetzen
Ihre Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Neu eingetroffen: Frische Mandeln aus Afghanistan!
Premium Basmati Reis aus Pakistan und Indien - Kischmisch

ALLES ÜBER BASMATI-REIS WISSEN

Reis ist wahrscheinlich das meistverzehrte Grundnahrungsmittel der Welt und nach Mais das meistverzehrte Getreide. In weiten Teilen Asiens und Afrikas nimmt Reis einen besonderen Platz auf dem Tisch ein, und heutzutage kann man ihn auf jedem Markt in jedem Winkel der Welt finden. Reis ist leicht zu kochen und erstaunlich vielseitig, und es gibt Hunderte von Sorten, von verschiedenen Korngrößen bis hin zu unterschiedlichem Stärkegehalt und Aromen.

In den kommenden Wochen werden wir versuchen, Ihnen einige Reissorten vorzustellen, unser Star für heute: Basmati. Basmati ist eine der bekannteren Reissorten. Das Wort "Basmati" kommt vom Sanskrit-Wort "vasmati", was "duftend" oder "aromatisch" bedeutet. Er ist langkörnig (der längste überhaupt), äußerst aromatisch und hat einen leicht nussigen Geschmack. Es handelt sich um eine langkörnige Reissorte, die ihren Ursprung in den Ausläufern des Himalaya hat und traditionell in der indischen und anderen südasiatischen Küchen verwendet wird. Basmatireis kann pur zu verschiedenen Currys, geschmortem oder gebratenem Fleisch oder als Hauptbestandteil von klassischen Biryanis und Pilaws serviert werden.

Er kann weiß oder gefärbt serviert werden und mit Kurkuma oder Safran gewürzt werden, die beide einen charakteristischen gelben Farbton verleihen. Wenn er richtig gekocht wird, behält der Reis seine einzelnen, nicht klebrigen Körner, so dass Curry und andere Soßen jedes einzelne Korn umhüllen können, um ein Maximum an Geschmack zu erzielen. Aufgrund dieser Eigenschaft eignet sich Langkornreis, insbesondere Basmati-Reis, perfekt als Hauptbeilage oder Grundlage für Curry- oder Schmorgerichte.

Wenn Sie jetzt in den Laden gehen, werden Sie vielleicht von der schieren Anzahl der verfügbaren Basmati-Reismarken überwältigt, besonders wenn Sie in einer Stadt mit einer vielfältigen Bevölkerung leben. Guter Basmati-Reis ist in der Regel einige Jahre gereift und hat einen leicht gelblichen Farbton, spitze statt stumpfe Enden und einen langen zylindrischen Körper ohne flache Seiten. Je länger die Körner sind, desto besser. Wirklich gute Marken werden in der Regel in Stoffbeuteln geliefert und tragen die Aufschrift "extra-long grain".

Wie alle Reissorten gibt es auch Basmatireis in den Varianten weiß, parboil (auch Sella genannt) und braun, wobei die weiße Variante durch Entfernen der Kleie aus der braunen Variante hergestellt wird. Die Kleie und der Keim liefern eine gute Dosis an Ballaststoffen und mehreren wichtigen Nährstoffen und gelten daher als gesünder als die weiße Variante.

Parboil- oder Sella-Basmati-Reis hat einen ähnlichen Nährwert wie brauner Reis, nur dass er mehr Ballaststoffe enthält, und ist leichter zu finden.

Wir hoffen, dass es Ihnen mit all diesen Informationen leicht fallen wird, sich in Ihre Küche zu wagen und einige Rezepte mit dieser berühmten Reissorte auszuprobieren. 

Entdecke bei Kischmisch die besten Basmati Sorten.

Liebe Grüße!

Nasrat von kischmisch.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar